Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e. V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e. V.
Herzlich willkommen...
Herzlich willkommen...

... auf den Seiten  des Verbandes Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e. V. (VSZ). Der VSZ ist ein Zusammenschluss von sieben regionalen Zuckerrübenanbauer-Verbänden, in denen sich über 13.000 Rübenanbauer organisiert haben. Diese bauen auf einer Fläche von rund 135.000 ha Rüben an und beliefern sieben Zuckerfabriken.

100 Jahre VSZ – die Stimme der süddeutschen Rübenanbauer

In der Zeit vor dem ersten Weltkrieg waren die Rübenanbauer in Deutschland stark abhängig vom Preisdiktat der Industrie, das sich aus verschiedenen Komponenten zusammensetzte. Um diesem Ausgeliefertsein entgegenzuwirken, bildeten sich im rheinhessisch-pfälzischen Gebiet Vereine, welche den Grundstein für die Gründung süddeutscher Zuckerrübenanbauerverbände legten. Diese ersten, wegbereitenden Schritte einen Gegenpol zu der nach dem Ersten Weltkrieg entstandenen Interessensgemeinschaft der Zuckerfabriken hervorzubringen, wurden von dem Wormser Ökonomierat Gustav Bauer gemacht, die in der Gründung des VSZ im Jahre 1920 mündete. So konnte der VSZ 2020 sein 100-jährige Bestehen begehen.

Dies nahm der Geschäftsführer Dr. Fred Zeller zum Anlass, die Historie des VSZ tiefgründig aufzuarbeiten und in dem Buch "100 Jahre VSZ – die Stimme der süddeutschen Rübenanbauer" niederzuschreiben. Darin sind die Meilensteine der VSZ-Geschichte beschrieben und in den historischen Kontext eingeordnet und die Verbindung zu den zeitgeschichtlichen Ereignissen ist herstellt.

VSZ-Buch-100-Jahre

weiter
Hohe Rübenerträge erwartet

Kampagnestart in Zeitz 2021

Die Rübenanbauer im Verbandsgebiet Sachsen-Thüringen, das auch Flächen in Sachsen-Anhalt und Brandenburg mit einschließt, erwarten heuer eine gute Ernte. Deshalb muss die Zuckerfabrik voraussichtlich über 150 Tage arbeiten, um all das "weiße Gold" zu verarbeiten. Matthias Krieg gibt uns seine Einschätzung zu den Ertragserwartungen.:

weiter