Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Arbeitsgemeinschaft der Maschinengemeinschaften (AGMG)

Die Arbeitsgemeinschaft der Maschinengemeinschaften (AGMG) ist ein nicht eingetragener Verein und dem Verband bad.-württ. Zuckerrübenanbauer e.V. angegliedert.

Die AGMG hat folgenden Zweck und erfüllt demnach folgende Aufgaben:

  • Wahrnehmung der gemeinschaftlichen Interessen der Mitglieder in den bäuerlichen Maschinengemeinschaften, insoweit, als es sich um Angelegenheiten handelt, deren einheitliche Behandlung im Interesse aller Mitglieder geboten erscheint, insbesondere was die Rodung und den Transport von Zuckerrüben betrifft.
  • Austausch von Erfahrungen der Mitglieder und Verpflichtungen zur engen, vertrauensvollen Zusammenarbeit.
  • Hilfestellung bei Fragen in wirtschaftlichen, organisatorischen oder rechtlichen Bereichen ggf. unter Hinzuziehung externer Fachleute.
  • Kooperation bei der Einführung neuer Technologien (Bsp. Logistikprogramm)

 

20 Jahre AGMG/25 Jahre bäuerlich organisierte Rübenabfuhr

Im Rahmen eines Festaktes in Auenstein am 14. Juni 2013 wurden im 20. Jahr des Bestehens der „Arbeitsgemeinschaft der Maschinengemeinschaften“ den vielen engagierten Anbauern gedankt, die die bäuerlichen Gemeinschaften „am Laufen halten“- sowohl den Verantwortlichen Organisatoren in den Vorstandschaften der bäuerlichen Maschinengemeinschaften als auch den Fahrern, Lotsen und vielen weiteren Helfern. Der Festredner, Dr. h.c. Reinhold Köhler beschrieb in seinem Festvortrag den bedeutenden Umbruch im Rübenanbau und insbesondere die Entwicklungen in der Rübenlogistik.

Vorstände der Maschinengemeinschaften in Baden-Württemberg

AGMGJubiläum  14062013 (33)

v.l.n.r..:
Klaus Weidelich, Eckhard Schechter, Thomas Sautter, Rolf Wagner, Lothar Schwarz, Michael Söhner, Ernst-Martin Schäberle, Willi Endress, Matthias Belz, Eckard Boxheimer, Willi Schwegler, Dr. h.c. Reinhold Köhler, Dir. A.D., Horst Stegmaier, Jörg Zimmermann, Karl Müller, Martin Petschl, Karlheinz Horn