Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Baden-Württembergischer Zuckerrübenanbauer e.V.

Herzlich willkommen beim 

Logo

 

      Verband Baden-Württembergischer  Zuckerrübenanbauer e.V.

  

Der Verband baden-württembergischer Zuckerrübenanbauer ist durch einen Zusammenschluss des ehemaligen badischen und des württembergischen Landesverbandes im Jahr 1972 gegründet worden. Er zählt im Jahr 2017  2.294 Anbauer bzw. Mitglieder (1972: 10.680). Im Verbandsgebiet werden in etwa 20.000 ha Zuckerrüben angebaut  (1972: 19.541 ha). Die durchschnittlichen Erträge der letzten fünf Jahre liegen bei 73,9 t/ha - der  durchschnittliche Zuckergehalt liegt bei 18,2 % Pol. Damit sind 13,5 Tonnen Zucker pro Hektar erzeugt worden (theoretischer Zuckerertrag). 

Anbaudichte

 

 Aufgaben des Verbandes

  • Vertretung der Interessen der Zuckerrübanbauer auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene
  • Ausgestaltung des Rübenliefervertrags mit Südzucker
  • Rübenpreisverhandlungen mit Südzucker
  • Beratung der Rübenanbauer in Lieferrechtsfragen
  • Bearbeitung von Nutzungs-Umschreibungsanträgen
  • Betreuung von Einrichtungen der Rübenanbauer - früher Verladeanlagen, heute: bäuerliche Abfuhrgruppen - eingebunden in Fragen der Rübenlogistik
  • Beratung in Anbaufragen u. Produktionstechnik (Bodenschutz, Sorten, Pfalnzenschutz,Düngung usw.)
  • Beratung in Fragen der Betriebswirtschaft: - Koordination u. Hilfestellung bei überbetrieblicher Zusammenarbeit / Unterstützung der Rode-und Abfuhrgruppen
  • Durchführung von Versuchen im Rahmen der "ARGE Baden-Württemberg": eingebunden in ein nationales u. internationales Versuchswesen