Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Ein/eine Geschäftsführer/in gesucht
Ein/eine Geschäftsführer/in gesucht

Der Verband baden-württembergischer Zuckerrübenanbauer (VbwZ)
sucht einen/eine

Geschäftsführer/in

weiter
Anbau 2018
Anbau 2018

Aussaat verzögert sich

10 Wochen nach Abschluss der Kampagne 2017, der ersten der neuen Zeitrechnung, warten die süddeutschen Rübenanbauer sehnlich auf günstige Witterung für die Zuckerrübensaat 2018. In der Mehrzahl der zurückliegenden Jahren startete die Aussaat im VSZ-Gebiet bereits Anfang März. Heuer verhinderten das strenger und anhaltender Frost in der ersten Märzhälfte und häufige Niederschläge über den restlichen Monat.

weiter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Verbandes,

zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünschen wir allen Rübenanbauern, Freunden und Partnern aus Unternehmen, Behörden und Organisationen friedvolle Feiertage, besinnliche Stunden und alles Gute für das kommende Jahr.

weiter
Blühstreifenprojekt zur Förderung der Biodiversität wird fortgesetzt
Blühstreifenprojekt zur Förderung der Biodiversität wird fortgesetzt

Der VSZ und die Südzucker AG informieren über
Düngung und integrierten Pflanzenschutz von Zuckerrüben

Der Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer mit seinen Regionalverbänden und die Südzucker AG informieren die Öffentlichkeit dieses Jahr erstmals mit Schildern am Rande von Zuckerrübenfeldern über den Nutzen und die Bedeutung von Düngung und integriertem Pflanzenschutz.  Die Düngung von Nährstoffen ist Teil eines Kreislaufes und notwendig für eine nachhaltige Nahrungsmittelproduktion.

weiter
EU-Agrarpolitik
EU-Agrarpolitik

Diskussion über die GAP hat begonnen

öffentliche Konsultation und erste Konturen

Nach dem EU-Parlament, dessen Agrarausschuss bereits in 2016 Ergebnisse von Workshops über die Herausforderungen für die Agrarpolitik nach 2020 publizierte, hat nun auch die EU-Kommission den Startschuss zur Eröffnung der Debatte gegeben.

weiter
Franz-Günter Dörrschuck verstorben
Franz-Günter Dörrschuck verstorben

Am 16. Januar 2017 ist Franz-Günter Dörrschuck, erster stellvertretender Vorsitzender des Verbandes Wetterauer Zuckerrübenanbauer und seit 1997 Mitglied des Aussschusses des VSZ, nur wenige Tage vor seinem 64. Geburtstag verstorben.

Als leidenschaftlicheer Ackerbauer und Geflügelhalter brachte er über viele Jahre seine profunde Kenntnisse der Futtermittel-Märkte zum Nutzen der süddeutschen Landwirte in die Verbandsarbeit ein.

weiter
Thomas Stadler im Vorstand des Verbandes Bayern
Thomas Stadler im Vorstand des Verbandes Bayern

 

Der Verband bayerischer Zuckerrübenanbauer hat am 1. September 2016 eine Ergänzungswahl zum Vorstand vorgenommen. Für den im Juli verstorbenen Peter Plank rückte Thomas Stadler aus Laberweinting-Arnkofen, ca. 35 km südlich von Regensburg gelegen, als stellvertretender Vorstandsvorsitzender nach. Stadler ist 33 Jahre alt und bewirtschaftet mit seiner Familie einen 120 ha-Ackerbaubetrieb.

weiter
Rübenanbau ab 2017
Rübenanbau ab 2017

Sehr geehrte Rübenanbauerinnen und -anbauer,

durch die 2013 beschlossene Abschaffung der Zuckerquote zum 1. Oktober 2017 wird für die Zuckererzeugung in der EU eine neue Zeitrechnung beginnen. Bereits der Anbau 2017 fällt damit nicht mehr unter das Quotensystem und unter die Vorgabe eines Rübenmindestpreises.

weiter
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Die politischen Entscheidungen der EU-Kommission vom Juni 2013 zur Abschaffung der Zuckerquoten und des Rübenmindestpreises ab Oktober 2017 stellen die Zuckerwirtschaft vor gewaltige Herausforderungen und erzwingen erhebliche Veränderungen im praktischen Rübenanbau sowie in der Rübenbezahlung. Für Fragen ...

weiter
Aussaat 2016 - in Etappen ans Ziel
Aussaat 2016 - in Etappen ans Ziel

Die Rübenaussaat 2016 konnte wie in den Vorjahren Mitte März begonnen werden. Doch Schauer und teilweise auch ergiebige Niederschläge v.a. um Ostern herum zwangen die Landwirte zum Pausieren.

weiter
Zuckerrüben dürsten nach Regen
Zuckerrüben dürsten nach Regen

Nach einer auf vielen Standorten noch guten Getreideernte im Süden Deutschlands machen die Hitze und vor allem die anhaltende Trockenheit in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen, Sachsen und Nordbayern Mais, Kartoffeln und Zuckerrüben schwer zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

weiter
Erste Eckpunkte für den Rübenanbau ab 2017
Erste Eckpunkte für den Rübenanbau ab 2017

Der Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V. (VSZ) hat mit der Südzucker AG erste Vereinbarungen  für den Rübenanbau ab 2017 (nach Auslaufen der Zuckermarktordnung zum 30.09.2017) getroffen.

 

weiter
Umstellen auf Sparmodus
Umstellen auf Sparmodus

Größer könnten die Kontraste nicht sein: im Herbst 2014 trifft die beste Rübenernte aller Zeiten auf die miesesten Zuckermarkt-Verhältnisse seit Jahrzehnten. Was die Natur mit reichem Segen auf den europäischen Rübenfeldern hat heranwachsen lassen, ist am Markt nur mit höchster Mühe und zu desaströsen Preisen unterzubringen.

weiter
VSZ-Ehrenvorsitzender Hans-Georg Andreae verstorben
VSZ-Ehrenvorsitzender Hans-Georg Andreae verstorben

Unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender Hans-Georg Andreae ist am Mittwoch, 25. Juni 2014, im Alter von 80 Jahren verstorben.

weiter
Conzen übernimmt den Vorsitz der CIBE
Conzen übernimmt den Vorsitz der CIBE

Bernhard Conzen, 56, Landwirt aus Gangelt im Landkreis Heinsberg, 35 km nördlich von Aachen, ist seit dem 22. Mai 2014 neuer Präsident der Internationalen Vereinigung Europäischer Zuckerrübenanbauer CIBE (Confédération Internationale des Betteraviers Européens). 

weiter
Südzucker mit geringerer Dividende
Südzucker mit geringerer Dividende

Die Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt erzielte im Geschäftsjahr 2013/14 einen Konzernumsatz von 7,735 Mrd. (Vorjahr 7,789 Mrd.) Euro.

 

weiter
ungleicher Feldaufgang im Anbaujahr 2014
ungleicher Feldaufgang im Anbaujahr 2014

Obwohl sich inzwischen 2/3 der Rüben im 2- bis 4-Blattstadium befinden, liegen  in der KW 18/2014 immer noch viele Pillen trocken.

 

 

weiter
Zuckerrübenanbauer müssen ab 2017 ohne Quoten auskommen
Zuckerrübenanbauer müssen ab 2017 ohne Quoten auskommen

Die Entscheidung des Agrarministerrats und des Europäischen Parlaments vom 26. Juni 2013, die Quotenregelung für den EU-Zuckermarkt zum 30. September 2017 zu beenden, ist für die süddeutschen Zuckerrübenanbauer, ihre Landesverbände und den VSZ enttäuschend. Damit fällt der Rahmen für eine verlässliche Mengenplanung bereits für den Rübenanbau 2017 weg.

weiter
Frühe Aussaat im Anbaujahr 2014
Frühe Aussaat im Anbaujahr 2014

Bedingt durch den milden Winter startete die Rübenaussaat 2014 sehr früh. Schon am 7. März 2014 säten die ersten Landwirte in der Region um Offstein ihre Rüben. Doch auch in den anderen Gebieten wie um Rain am Lech, Plattling, Zeitz, die mormalerweise erst später mit der Aussaat beginnen, startete die Aussaat um den 7. März 2014.

weiter
Kamp(f)agne 2013
Kamp(f)agne 2013

Kamp(f)agne 2013 - schwierige Rodebedingungen in Süddeutschland

Die andauernden Niederschläge in allen Rübenanbaugebieten Süddeutschlands erschweren Rodung, Reinigung und Transport der Zuckerrüben in der diesjährigen Kampagne.

Ende Oktober Anfang November gelingt es den Roderfahrern nur noch mit äußerster Anstrengung, die notwendigen Rübenmengen für die Rohstoffversorgung der Zuckerfabriken der Südzucker AG bereitzustellen.

weiter
Zuckermarktordnung nur bis 2017 verlängert
Zuckermarktordnung nur bis 2017 verlängert

Die EU-Agrarminister, das Europäische Parlament und die EU-Kommission haben im Rahmen der Verhandlungen für eine gemeinsame Agrarpolitik nach 2014 nach langen Verhandlungen am 26.06.2013 entschieden, die Quotenordnung für Zucker und Isoglukose bis einschließlich des Wirtschaftsjahres 2016/17, also bis zum 30.September 2017 zu verlängern.

Das heißt, dass nur noch die nächsten 4 Ernten (2013, 2014, 2015 und 2016) unter dem bisherigen Zuckerquotensystem verlaufen.

weiter
Zuckerpreise auf Talfahrt
Zuckerpreise auf Talfahrt


von Martin Graber: Sowohl an der New Yorker als auch an der Londoner Börse fallen seit Mitte 2012 die Zuckerpreise - langsam aber kontinuierlich. Zwar kam es im Oktober 2012 zu einem kleinen Zwischenhoch, allerdings behält die "bärische" Stimmung an den Börsen weiterhin die Oberhand. Eine Änderung dieser Entwicklung ist nicht erkennbar.  

weiter
mit der Rübe Gas geben
mit der Rübe Gas geben

von Dr. Fred Zeller

Mancherorts hat die Zuckerrübe bereits einen beachtlichen Teil am Rohstoffmix von Biogasanlagen erreicht. In Süddeutschland erfolgte die Belieferung bisher allerdings meist spontan durch einzelne Landwirte aus solchen Rüben, die aufgrund günstiger Witterung über die vertraglich vereinbarte Menge hinaus gewachsen waren.

 

weiter