Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer e.V.
Aktuelle Informationen aus dem VSZ

Neuer Vorsitzender – Kampagne -  Zuckermarkt

Am 15. Dezember 2021 wurde Dr. Stefan Streng zum neuen VSZ-Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Hans-Jörg Gebhard an, der nach 21 Jahren nicht mehr kandidierte. Die Kampagne läuft bis dato weitestgehend reibungslos. Die Rübenverarbeitung wird wegen erfreulich hoher Rübenerträge weit ins Jahr 2022 reichen. Positive Signale kommen vom EU- und vom Weltmarkt für Zucker. In zahlreichen EU-Staaten wird es 2022 erneut Notfallzulassungen für Rübenbeizen mit Neonics geben nicht jedoch für deutsche Anbauer. Ein weiterer Wettbewerbsnachteil!

Stefan Streng (53) ist Landwirt und Saatzüchter in Aspachhof bei Uffenheim (Bayern). Nach dem Studium der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Pflanzenproduktion an der TU München-Weihenstephan vertiefte er sein Wissen in der Pflanzenzüchtung durch Institutsaufenthalte in verschiedenen Ländern Europas. In das Familienunternehmen Saatzucht Streng-Engelen GmbH & Co. KG trat er 1999 zunächst als Pflanzenzüchter und seit 2007 als geschäftsführender Kommanditist ein. Aus vielfältigen Tätigkeiten in verschiedenen Organisationen der Saatzuchtbranche im In- und Ausland bringt er umfangreiche Erfahrungen in der Verbandsarbeit mit. 

Seit 2017 steht Stefan Streng an der Spitze des Verbandes Fränkischer Zuckerrübenbauer. 

Neben Walter Manz (Verband der Hessisch-Pfälzischen Zuckerrübenanbauer) und Clemens Schaaf (Verband Sächsisch-Thüringischer Zuckerrübenanbauer), die beide im Amt bestätigt wurden, wählte die Mitgliederversammlung Helmut Friedl (Verband bayerischer Zuckerrübenanbauer) in den geschäftsführenden Vorstand des VSZ. Friedl ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender der Süddeutschen Zuckerrübenverwertungs-Genossenschaft (SZVG). 

11043-62  Streng Stefan